Zusätzliche Sauerstoffversorgung an Bord


Für die Versorgung mit zusätzlichem Sauerstoff an Bord bietet transavia.com zwei Möglichkeiten:
  1. Sie beauftragen transavia.com mit der Bereitstellung von zusätzlichem Sauerstoff, indem Sie beim transavia.com-Callcenter einen entsprechenden Antrag stellen
  2. Sie nehmen selbst einen tragbaren Sauerstoffkonzentrator mit
Bis spätestens 72 Stunden vor Abflug können Sie beim transavia.com-Callcenter eine zusätzliche Sauerstoffversorgung beantragen. Die Kosten für die Nutzung betragen:
  • Auf Flügen ab den Niederlanden/in die Niederlande: € 75,- pro Flasche mit (ca.) 400 Litern.
  • Flügen ab/nach Paris-Orly steht dieser Service noch nicht zur Verfügung.


Wir können Ihrem Antrag nur stattgeben, wenn
  • Sie selbst mit dem Gerät umgehen können oder wenn Sie gemeinsam mit einer Person reisen, die Ihnen bei der Nutzung der zusätzlichen Sauerstoffversorgung an Bord behilflich sein kann. Falls Sie nach der angemessenen Beurteilung von transavia.com die genannten Bedingungen nicht erfüllen können, wird Ihnen der Bordzutritt verweigert.
  • Sie im Besitz einer von einem (unabhängigen) Arzt unterschriebenen ärztlichen Bescheinigung in niederländischer und englischer Sprache (auf Flügen ab den Niederlanden/in die Niederlande) oder in dänischer und englischer Sprache sind, in der aufgeführt ist, wie viele Liter Sauerstoff pro Minute benötigt werden. Außerdem muss darin aufgeführt werden, ob Sie kontinuierlich auf die Versorgung mit Sauerstoff angewiesen sind oder ob die Sauerstoffversorgung als Standby gehalten wird. Ein ärztliches Attest darf maximal 7 Tage vor Antritt der Hinreise ausgestellt worden sein.
  • Sie weniger als 1.500 Liter Sauerstoff pro Flug benötigen. Sollten Sie mehr benötigen, können Sie aus Sicherheitsgründen leider nicht befördert werden.

Des Weiteren gelten folgende Bestimmungen:
  • Wenn Sie – nach vertretbarer Ansicht von transavia.com – nicht gemeinsam mit einer geeigneten Begleitperson reisen, werden Sie nicht an Bord zugelassen.
  • An Bord ist die Verwendung eigener Sauerstoffflaschen nicht zulässig. Erlaubt ist jedoch der Transport eigener Sauerstoffflaschen, die für die Verwendung am Reiseziel vorgesehen sind.
  • Anträge auf eine zusätzliche Sauerstoffversorgung sind nur möglich für Flüge mit Abflug ab/Ankunft an folgenden Flughäfen: Schiphol Amsterdam Airport, Rotterdam The Hague Airport en Eindhoven Airport.
  • Sie werden gebeten, sich aufgrund Ihres Antrags auf zusätzliche Sauerstoffversorgung rechtzeitig am Gate einzufinden, da Sie als Erste(r) an Bord gehen werden.

Für die Verwendung an Bord akzeptiert transavia.com bestimmte, nachstehende Anforderungen erfüllende Modelle tragbarer Sauerstoffkonzentratoren (Portable Oxygen Concentrator, POC). Passagiere, die auf die Verwendung eines Sauerstoffkonzentrators angewiesen sind, dürfen das Gerät mitsamt Zubehör kostenlos mitführen.

Bedingungen für das Reisen mit einem Sauerstoffkonzentrator:
Sie müssen den tragbaren Sauerstoffkonzentrator unter Angabe des genauen Modells spätestens 48 Stunden vor Abflug beim transavia.com-Callcenter anmelden.
  • Zulässig sind ausschließlich die von transavia.com genehmigten Sauerstoffkonzentratormodelle (siehe unten).
  • Nur Sauerstoffkonzentratoren mit Trockenbatterien sind an Bord zulässig.
  • Sie selbst sorgen für eine ausreichende Menge an voll aufgeladenen Batterien, um das Gerät während des Flugs nutzen zu können. Es ist nicht möglich, die Batterien während des Flugs aufzuladen.
  • Sie sind in der Lage, das Gerät zu bedienen, die (Alarm-)Meldungen zu deuten und richtig darauf zu reagieren. Sollte das nicht der Fall sein, müssen Sie gemeinsam mit einer Begleitperson (Mindestalter 16 Jahre) reisen, die in der Lage ist, diese
  • Aufgaben durchzuführen.
  • Sie müssen sich am Check-in-Schalter melden und sowohl den tragbaren Sauerstoffkonzentrator als auch die Dokumente zur Überprüfung vorlegen.
  • Sie müssen ein offizielles, von einem unabhängigen (Fach-)Arzt ausgestelltes ärztliches Attest in niederländischer und englischer Sprache (auf Flügen ab den Niederlanden/in die Niederlande) oder dänischer und englischer Sprache vorlegen, in dem folgende Informationen aufgeführt sind:
  • Sie sind flugtauglich (Fit-to-Fly-Bescheinigung, Flugtauglichkeitsbescheinigung).
  • Der Sauerstoffkonzentrator spendet Ihnen in einer Druckkabine genügend Sauerstoff.
  • Die Phasen während des Flugs, in denen die Nutzung des Geräts medizinisch notwendig ist (Rollen zur Startbahn, Start, Flug (Reiseflughöhe), Landung).

transavia.com genehmigt folgende Modelle:
  • Activox life Choice
  • AirSep FreeStyle (Fed. Reg. Sep 12/06)
  • Airsep LifeStyle met een RTCA-sticker (SFAR No. 106, Aug 11/2005)
  • Airsep Focus
  • Delphi RS-00400
  • DeVilbiss Healthcare iGo
  • Inogen One (SFAR No. 106, Aug 11/2005)
  • Inogen One G2
  • Inogen G3
  • Invacare SOLO2
  • International Biophysics LifeChoice
  • Invacare XPO100
  • Oxlife Independence Oxygen Concentrator
  • Philips Simply Go
  • Respironics EverGo (Fed. Reg. Sep 12/06)
  • SeQual Technologies Eclipse (Fed. Reg. Sep 12/06)
  • Weinmann Ventilogic plus ventilator

Dürfen gefüllte Sauerstoffflaschen, die für die Verwendung am Reiseziel vorgesehen sind, mitgeführt werden?
Nur bei Flügen von/nach Amsterdam Airport Schiphol oder Rotterdam Airport können Sauerstoffflaschen zur Verwendung am Reiseziel als Handgepäck mitgenommen werden. Diese Sauerstoffflaschen können Sie bei der Firma Medidis mieten. Die Mitnahme eigener Flaschen ist leider nicht gestattet.

Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an Medidis. Diese sind wie folgt erreichbar: Telefon: +31 (0)320-267660, Fax: +31 (0)32-0267666.