Fliegen mit einem Servicehund

Reisen Sie mit einem Servicehund? Bei uns können Sie Ihren Servicehund kostenlos mit an Bord nehmen. Sie gehen gemeinsam zu Ihrem Sitzplatz in der Kabine. 

Bedingungen für das Fliegen mit einem Servicehund

Für die Mitnahme eines Servicehunds gelten folgende Bedingungen:

  1. Ihr Servicehund bleibt während des Fluges auf dem Boden vor Ihren Füßen sitzen/liegen.
  2. Ihr Servicehund bleibt während des Fluges angeleint.
  3. Ihr Servicehund hat einen gültig Tierausweis und die benötigten Impfungen.

Tierausweis und Impfungen

Auch Ihr Servicehund muss einen Ausweis haben und zwar einen ‚Heimtierausweis‘. Dieser muss von einem zuständigen Tierarzt ausgestellt sein. Der Ausweis muss folgende Angaben enthalten:

  1. Tollwutimpfungen

    Ihr Servicehund muss mindestens 21 Tage vor Abflug geimpft worden sein. 
  2. Die Rubrik „klinische Untersuchung“ muss ausgefüllt sein.

    Hierin gibt der Tierarzt an, dass Ihr Servicehund als gesund erklärt ist.
Damit Sie mit einem Servicehund fliegen können, muss dieser mit einem elektronischen Identifikationssystem (Transponder) gechipt sein.

Hinweis: Für Malta ist ergänzend ein Bluttest auf Tollwut-Titer erforderlich.

TIPPS!

  1. Haben Sie Zweifel über die Gültigkeit des Ausweises für Ihren Servicehund? Ihr Tierarzt kann Ihnen mehr darüber erzählen!
  2. Kümmern Sie sich immer geraume Zeit vorher um Impfungen und Reisedokumente.

Tipps für den Abflug

  1. Nehmen Sie geraume Zeit vor Abflug Kontakt mit der Botschaft Ihres Ziellandes auf. Dort erhalten Sie nähere Informationen über eventuell abweichende Vorschriften oder Quarantänebestimmungen. 
  2. Geben Sie Ihrem Servicetier 4 Stunden vor Abflug nichts mehr zu trinken. 
  3. Ihr Servicehund kann an Flugkrankheit leiden. Geben Sie Ihrem Hund daher 12 Stunden vor Abflug nichts mehr zu fressen. 
  4. Obwohl Ihr Hund während des Fluges etwas unruhig sein kann, raten wir dringend davon ab, den Hund vor dem Abflug zu sedieren. Dadurch gewöhnt er sich langsamer an die neue Umgebung und kann die Körpertemperatur sinken. 

Anmeldung eines Servicehunds

Die Anmeldung eines Servicehunds ist bis maximal 48 Stunden vor Abflug des Fluges möglich. So sorgen wir dafür, dass Ihr Flug so komfortabel wie möglich verläuft. Die Mitnahme eines Servicehunds können Sie während Ihrer Flugbuchung, online bei Mein Transavia oder über unser Servicecenter anmelden.

Zurück nach oben