Medikamente an Bord

Verreisen Sie und benötigen Sie Medikamente an Bord? Mit diesen Tipps reisen Sie gut vorbereitet zum Flughafen.

Tipps für die Mitnahme von Medikamenten

  1. Nehmen Sie Medikamente in einem separaten Beutel mit

    Medikamente, die sich in einer separaten Tasche in Ihrem Handgepäck befinden, können Sie leicht herausnehmen und während des Flugs bei sich behalten. Ein großes Handgepäckstück wird nämlich im Gepäckraum befördert, wenn in den Gepäckfächern kein Platz mehr ist.
  2. Sorgen Sie für ein englischsprachiges Rezept

    Nehmen Sie das englischsprachige Rezept Ihrer Medikamente mit. Im Ausland können Sie dieses vorzeigen, wenn bei der Sicherheitskontrolle danach gefragt wird.
  3. Beantragen Sie einen Europäischen Notfall-Ausweis

    Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Apotheke einen Europäischen Notfall-Ausweis geben. Dieser enthält in allen EU-Sprachen Informationen über Ihren Medikamentengebrauch. So gehen Sie beruhigt auf Reisen. Diesen können Sie auch bei der Sicherheitskontrolle vorzeigen, wenn danach gefragt wird.

Mitnahme von gekühlten Medikamenten an Bord

An Bord haben wir leider keine Kühlmöglichkeit. Medikamente, die kühl aufbewahrt werden müssen, legen Sie am besten in Kühltaschen oder Isolierflaschen. Achten Sie darauf, dass diese den Sicherheitsvorschriften für Handgepäck entsprechen.

Mitnahme von flüssigen Medikamenten an Bord

Flüssige Medikamente dürfen Sie in unbegrenzter Menge mit an Bord nehmen. Flüssige Medikamente müssen Sie nicht in einen separaten Plastikbeutel legen. Für andere Arten von Flüssigkeiten gelten andere Sicherheitsvorschriften

Mitnahme von Injektionsnadeln an Bord

Achten Sie darauf, dass Injektionsnadeln gut verpackt sind. Die Injektionen dürfen während des Fluges nur von Ihnen oder einer persönlichen Begleitung gespritzt werden. Unser Kabinenpersonal darf keine Injektionen verabreichen.

Zurück nach oben